top of page
Garnitzenklamm_Hermagor_Nassfeld_Andreas
Garnitzenklamm_Hermagor_Nassfeld_Andreas
Garnitzenklamm_Hermagor_Nassfeld_Andreas
Garnitzenklamm_Hermagor_Nassfeld_Andreas
Garnitzenklamm_Hermagor_Nassfeld_Andreas
Garnitzenklamm_Hermagor_Nassfeld_Andreas
Garnitzenklamm_Hermagor_Nassfeld_Andreas

Touren durch die Garnitzenklamm

Das Naturerlebnis bei Hermagor | Nassfeld

Die Garnitzenklamm ist in 4 Abschnitte unterteilt. Je nach Schwierigkeit können verschiedene Touren durch die Klamm gegangen werden. Erleben Sie atemberaubende Wasserfälle, spektakuläre Brücken und unvergessliche Natur!

  • general information
    The gorge is alpine terrain and therefore sure-footedness and a head for heights are required. Bridges may only be walked on individually. Do not leave marked paths. No liability is accepted for accidents of any kind.
  • physical exertion
    Sure-footedness is required for a hike through the gorge. We advise people who are not fit to hike not to visit the Garnitzenklamm. Also the way back through the forest is very steep in the last third. The gorge can be accessed in both directions - no one-way regulation. In someo parts there are hardly any passing places.
  • equipment
    We recommend sturdy shoes and clothing appropriate to the season. In the gorge it can be very cold. Take weatherproof clothing/jacket with you after rainy days and in autumn (in some parts of the gorge the rock can be wet and slippery for a long time).
  • children
    The children must be sure-footed and be particularly supervised during the hike. We recommend a hike for children aged 6 and over. With children up to 6 years of age you should only go to the Idawarte and back, as the path is not without danger despite being secured. Access with a stroller is not possible.
  • dogs
    Bringing dogs on a leash is generally permitted. Please note, however, that the ascent is over 400 m on rocks and bridges. The surface can be wet and slippery. All of this can be a lot of exertion for your four-legged friend and could potentially lead to injuries. In the gorge the background noise can sometimes be very loud for your dog.
  • catering
    There is a fine restaurant at the entrance to the gorge. There are no places to stop for refreshments in the gorge. You must bring your own food.
  • weather
    The gorge is closed in heavy rain. In extreme weather conditions (e.g. thunderstorms, storms) there may be a temporary closure for safety reasons.
  • miscellaneous
    In high season, a visit outside of peak hours (10:00 a.m. - 2:00 p.m.) is recommended. Outside opening hours, you can access the Garnitzenklamm at your own risk!

Klammweg

Gehzeit in eine Richtung

bis Ende 1. Teil -  ca. 40 Minuten

bis Ende 2. Teil - ca. 1 Stunde 30 Minuten

bis Ende 3. Teil - ca. 2 Stunden 15 Minuten

bis Klammende - 2 Stunden 45 Minuten

Rundwege

Rundweg 1

bis Ende 2. Teil dann über die Brücke 5  weiter auf Weg Nr. 485 (Steinwenderweg) bis zum Weg Nr. 410 (Rupertiweg) über St. Urbani zurück zum Ausgangspunkt. Gehzeit: 3 Std.

Rundweg 2

bis Ende 3. Teil dann rechts halten über die Forststraße zum Weg Nr. 410 (Rupertiweg) und Abstieg über St. Urbani zurück zum Ausgangspunkt. Gehzeit: 4 Std.

Rundweg 3

bis Ende 4. Teil, zurück zur Forststraße bis zum Weg Nr. 410 (Rupertiweg) und Abstieg über St. Urbani zum Ausgangspunkt. Gehzeit 5 Std.

weiterführende Touren

Für erfahrene Wanderer bietet sich eine Wanderung durch die gesamte Klamm bis weiter auf die umliegenden Almen an.

Nassfeld über Kühweger Alm

vom Klammende weiter über Weg Nr. 486 zur Kühweger Alm, von dort am Weg Nr. 410 über Kühwerger Törl und Watschiger Alm auf das Nassfweld. Gehzeit: 5 ,5 Std.

Nassfeld über Garnitzenalm

vom Klammende über Garnitzenalm - Garnitzentörl - Watschiger Alm aufs Nassfeld. Gehzeit: 6 Std.

Klammweg

Gehzeit in eine Richtung

bis Ende 1. Teil -  ca. 40 Minuten

bis Ende 2. Teil - ca. 1 Stunde 30 Minuten

bis Ende 3. Teil - ca. 2 Stunden 15 Minuten

bis Klammende - 2 Stunden 45 Minuten

Rückweg durch die Klamm jederzeit möglich.

Rundwege

Rundweg 1

bis Ende 2. Teil dann über die Brücke 5  weiter auf Weg Nr. 485 (Steinwenderweg) bis zum Weg Nr. 410 (Rupertiweg) über St. Urbani zurück zum Ausgangspunkt.Gehzeit: 3 Std.

Karte

Rundweg 2

bis Ende 3. Teil dann rechts halten über die Forststraße zum Weg Nr. 410 (Rupertiweg) und Abstieg über St. Urbani zurück zum Ausgangspunkt. Gehzeit: 4 Std.

Karte

Rundweg 3

bis Ende 4. Teil, zurück zur Forststraße bis zum Weg Nr. 410 (Rupertiweg) und Abstieg über St. Urbani zum Ausgangspunkt. Gehzeit 5 Std.

Karte

weiterführende Touren

Für erfahrene Wanderer bietet sich eine Wanderung durch die gesamte Klamm bis weiter auf die umliegenden Almen an.

Nassfeld über Kühweger Alm

vom Klammende weiter über Weg Nr. 486 zur Kühweger Alm, von dort am Weg Nr. 410 über Kühwerger Törl und Watschiger Alm auf das Nassfeld. Gehzeit: 5 ,5 Std.

Karte

Nassfeld über Garnitzenalm

vom Klammende über Garnitzenalm - Garnitzentörl - Watschiger Alm aufs Nassfeld. Gehzeit: 6 Std.

Karte

bottom of page